Willkommen in unserem Rehazentrum


Suchen Sie eine geeignete Sporteinrichtung für die Ausübung von Rehasport in Bochum? Dann sind Sie bei ReVita - Bochum in den besten Händen. Wir bieten Ihnen ein professionelles Rehasport-Programm, um ihre Beschwerden zu lindern und ihre körperliche Leistungsfähigkeit wieder herzustellen. Unser kompetentes Trainerteam wird für Sie ein individuelles Trainingsprogramm erstellen, welches genau auf Ihre aktuellen körperlichen Bedürfnisse und ihren Leistungsstand abgestimmt ist. 



Was ist eigentlich Rehasport?



Rehabilitationssport besteht aus Bewegungsabläufen und Übungen, die Koordination, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer trainieren. Diese elementaren körperlichen Eigenschaften und Funktionen müssen gerade nach Krankheiten, Verletzungen, Unfällen oder bei körperlichen Behinderungen oft wieder neu erlernt und aufgebaut werden. Rehasport hat das Ziel, Körper und Geist wieder voll funktionsfähig herzustellen, indem gesundheitliche Beschwerden des aktiven und passiven Bewegungsapparates mit zielgerichteten Trainingsmethoden beseitigt werden. In jeder Trainingseinheit werden soziale Kompetenzen und das eigene Selbstvertrauen in den ausgewählten Übungen durch Gruppentraining gestärkt. 




Wann ist Rehasport erforderlich?



Rehabilitationssport kann bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden eine wertvolle Hilfe sein. Gerade bei Gelenk- und anhaltenden Rückenschmerzen sowie bei muskulären Beschwerden kann der Haus- oder Facharzt ein mehrtägiges Rehasport-Trainingsprogramm verordnen. Im Bereich orthopädischer oder innerer Erkrankungen können Rehasport-Maßnahmen in einem Zeitrahmen von 6 Monaten bis zu 3 Jahren in Anspruch genommen werden. 



Wer übernimmt die Kosten?



Rehasport kann von einem Haus- oder Facharzt verschrieben werden. Die entstehenden Kosten für die Teilnahme am Rehasport werden von den gesetzlichen Krankenkassen, Renten- und Unfallversicherungsträgern, Alterssicherung der Landwirte und den Trägern der Kriegsopferversorgung als ergänzende Leistung zu einer Rehabilitation übernommen. Wer privat versichert ist, sollte vorab mit seiner Krankenkasse die Übernahme der Rehasport-Kosten abklären. Grundsätzlich legt der behandelnde Arzt die Gesamtzahl und den Zeitraum der Übungseinheiten fest, in denen die Trainingseinheiten durchgeführt werden. Im Regelfall werden 50 Übungseinheiten innerhalb von 18 Monaten von den Kostenträgern anerkannt. Bei den Rentenversicherungsträgern werden nur 6 Monate als therapeutische Maßnahme berücksichtigt. Die entsprechenden Anträge für den Rehasport erhalten Sie von Ihrem Arzt oder in unserer Bochumer Einrichtung. Bei der Beantragung sind wir Ihnen gerne behilflich.


Unser Service



ReVita - Bochum bietet Ihnen ein ganzheitliches Bewegungsprogramm unter der Anleitung lizensierter Rehasport-Übungsleiter. Je nach Wunsch und Empfehlung erhalten Sie bei Trainingsbeginn eine 90-minütige Einweisung in die einzelnen Bewegungsabläufe und Übungen. Wir erstellen für Sie einen individuellen Trainingsplan, der auf die Diagnose und Therapieempfehlung ihres Haus- oder Facharztes abgestimmt wird. Wir bieten Ihnen in unserem Trainingszentrum in Bochum ein umfassendes Kursangebot und modernste Ausstattung aller Räume. ReVita Rehasport stärkt ihre Muskulatur, steigert ihre Leistungsfähigkeit, fördert Ihr Wohlbefinden und gibt Ihnen neues Selbstvertrauen für den Alltag.

Wir beraten Sie gerne und erstellen ihren individuellen Therapieplan!

Wir freuen uns auf Sie!